Zusätzliche Blog Funktionen

Plugin testen
Schritt 1

Installation des Plugins

Bitte nutzen Sie zunächst die Test-Version des Plugins bestenfalls auf einer Test-Umgebung Ihres Shops, um sicherzustellen, dass das Plugin in Ihrem Shop mit dem genutzten Theme und den eingesetzten Plugins reibungslos funktioniert.

Installieren Sie das Plugin vorzugsweise in einer Testumgebung Ihres Shops. Falls Sie die Installation des Plugins in der Live-Umgebung Ihres Shops vornehmen, sollten Sie unbedingt zuvor ein vollständiges Backup Ihres Shops machen, da es bei der Neu-Installation von Plugins stets zu Inkompatibilitäten und schlimmstenfalls zur Nicht-Funktionalität Ihres Shops kommen kann.

Nachdem Sie die Testversion des Plugins über Ihren Shopware Account bezogen haben, können Sie das Plugin aus dem Shopware Store herunterladen. Anschließend können Sie das Plugin über den Plugin Manager installieren. Diesen erreichen Sie im Backend unter „Einstellungen“ > „Plugin Manager“.

Details
  • Version 1.0.4
  • Kompatibel mit 5.2.0 – 5.2.27 5.3.0 – 5.3.7 5.4.0 – 5.4.6 5.5.0 – 5.5.10 5.6.0 – 5.6.10
Schritt 2

Einrichtung des Plugins

Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie das Plugin nach der Installation einrichten können.

Schritt 1: Aktivieren des Plugins

Sobald Sie das Plugin installiert haben, aktivieren Sie das Plugin über den Plugin Manager. Erst dann sollten Sie die Plugin-Einstellungen vornehmen.

Schritt 2: Theme kompilieren und Shopware Cache leeren

Im Anschluss daran müssen Sie Ihr Theme kompilieren sowie den Shop Cache leeren. Um das zu erledigen, gehen Sie im Backend auf „Einstellungen“>„Caches/Performance“ und dann auf den Reiter „Cache“. Setzen Sie jetzt ein Häkchen bei „Template Cache“ sowie bei „Themes kompilieren“. Im Anschluss daran klicken Sie auf den Button „Leeren“. Jetzt kommt ein Fenster, in dem Sie den Button „Themes kompilieren“ klicken sollten. Danach sollte eine Meldung erscheinen, dass die Themes erfolgreich kompiliert wurden.

Schritt 3: Konfiguration der Plugin-Einstellungen

Im Backend-Menü unter „Marketing“ einen neuen Untermenüpunkt, die Blogkommentare-Verwaltung. Hier können Sie alle Blogkommentare einsehen, freischalten, löschen und beantworten. Ebenso können Sie in der Blogkommentare-Verwaltung durch Klick auf den Menüpunkt „Einstellungen“ das Plugin wie gewünscht konfigurieren und auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Sobald Sie die gewünschten Plugin-Einstellungen gesetzt haben, klicken Sie auf „Speichern“, damit die Änderungen übernommen werden.

Schritt 4: Die Bedienung des Plugins

Rufen Sie die Blogkommentare-Verwaltung im Backend-Menü unter „Marketing“ auf. Im Menü der Blogkommentare-Verwaltung können Sie zwischen den folgenden Ansichten wechseln: „Übersicht“, „Zur Freischaltung“, „Unbeantwortet“ und „Einstellungen“. In der Übersicht werden Ihnen alle Blog-Kommentare angezeigt. Jeder Kommentar wird als Vorschau dargestellt, durch Klick darauf können Sie diesen in der Detailansicht aufrufen. Dann können Sie den Kommentar freischalten, löschen oder auch beantworten. Das grüne Schloss-Icon zeigt an, ob der Kommentar freigeschaltet ist. Ist das Icon grau, ist der Kommentar noch nicht freigeschaltet. Das Sprechblasen Icon in der Spalte „Beantwortet“ zeigt Ihnen, ob Sie den Kommentar bereits beantwortet haben. Sobald Sie einen Kommentar beantwortet haben, ist das Icon grün. Bitte beachten Sie: Erst wenn ein Kommentar freigeschaltet und somit sichtbar in Ihrem Blog ist, wird auch Ihre Antwort zu diesem Kommentar angezeigt. Im Menü der Blogkommentare-Verwaltung sehen Sie neben den Ansichten „Zur Freischaltung“ bzw. „Unbeantwortet“, wie viele Kommentare jeweils noch nicht freigeschaltet bzw. unbeantwortet sind. Durch Klick auf den Menüpunkt „Zur Freischaltung“ sehen Sie alle Kommentare, die noch freigeschaltet werden müssen. Wenn Sie auf den Menüpunkt „Unbeantwortet“ klicken werden Ihnen alle Blogkommentare angezeigt, die Sie noch nicht beantwortet haben. Wenn Sie das Plugin deinstallieren, werden die zum Plugin zugehörigen Datensätze entfernt. Somit werden bei einer Deinstallation des Plugins auch von Ihnen abgelegte Antworten zu Blogkommentaren unwiderruflich gelöscht. Falls Sie Ihre Antworten auf die Blogkommentare bei einer Deinstallation also nicht verlieren möchten, sollten Sie die zugehörigen Datensätze vor der Deinstallation des Plugins aus Ihrer Datenbank exportieren und explizit für Ihre Zwecke sichern.

Hinweis
Bitte nutzen Sie die Testversion des Plugins in einer Test-Umgebung Ihres Shops, um sicherzustellen, dass das Plugin in Ihrer Shop-Konfiguration reibungslos funktioniert.
Schritt 3

Einstellungen

Ihr Name für die Antwort

Geben Sie hier ein, welcher Name im Frontend zu Ihrer Antwort auf einen Blogkommentar angezeigt werden soll.

Icon zur Antwort

Sie können festlegen, ob neben Ihrer Antwort ein Icon angezeigt werden soll.

Feld Zusammenfassung

Standardmäßig müssen Kunden eine Zusammenfassung Ihres Blogkommentars beim Kommentieren eines Beitrag eingeben. Mit dieser Option können Sie dieses Feld deaktivieren.

Bewertungen für Blogkommentare

Sie können die Bewertungen bei Abgabe eines Kommentars deaktivieren. Bitte beachten Sie: Falls Sie das Plugin wieder deinstallieren, und Jemand einen Kommentar ohne Bewertung abgegeben hat, befinden sich diese Kommentare mit Bewertung = 0 in Ihrer Datenbank und werden ebenso für die Durchschnittsangabe bei den Bewertungen mit einbezogen. Falls dies nicht erwünscht ist, können Sie die Kommentare nach der Deinstallation unseres Plugins ohne Bewertungen aus der Datenbank entfernen oder anderweitig je nach Bedarf weiterverarbeiten.

Icon für Bewertungen

Standardmäßig können Kunden beim Kommentieren Ihre Blogbeiträge mit Sternen bewerten. Mithilfe dieser Plugin-Einstellung können Sie ein anderes Icon für die Bewertung festlegen.

Farbe des Icons für Bewertungen

Sie können auswählen, welche Farbe für das Icon der Bewertung im Blog-Bereich genutzt werden soll.

Benachrichtigungen per E-Mail bei neuen Kommentaren

Sie können festlegen, ob Sie beim Eingang eines neuen Blog-Kommentars eine Benachrichtigung per E-Mail erhalten möchten. Zudem haben Sie die Möglichkeit anzugeben, an welche E-Mail-Adresse diese Benachrichtigungen geschickt werden sollen.

Hinweis
Bitte nutzen Sie die Testversion des Plugins in einer Test-Umgebung Ihres Shops, um sicherzustellen, dass das Plugin in Ihrer Shop-Konfiguration reibungslos funktioniert.
Zusätzliche Blog Funktionen

Häufige Fragen zum Plugin

Warum wird meine Antwort auf einen Kommentar nicht angezeigt?

Bitte stellen Sie sicher, dass der zugehörige Kommentar auch freigeschaltet ist. Ihre Antwort ist nur sichtbar, wenn der entsprechende Kommentar auch angezeigt wird.

Warum werden die Einstellungen unter Blogkommentare-Verwaltung im Frontend nicht übernommen?

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Schritt 3: Theme kompilieren und Shopware Cache leeren nach jeder Änderung der Einstellungen durchführen. Wenn Sie beispielsweise das Icon für die Bewertungen oder die Farbe des Icons geändert haben, müssen Sie Schritt 3 durchführen.

Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine Nachricht an support@code108.de.
Shopware 5 Plugins von Code 108

Diese Plugins könnten Ihnen auch gefallen